Deutsch|English

Willkommen im Newsroom!

Hier finden Sie Berichte unserer wichtigsten Veranstaltungen, Kurse und sonstige News.
Sie möchten mehr lesen? Hier geht's Opens internal link in current windowzum Newsarchiv.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schmökern!

Schulmedizinische Grundlagen

Von 21. - 23. Oktober 2016 fand das erste Modul unseres neuen Lehrgangs "Einführung in die schulmedizinischen Grundlagen" statt. Dr. Georg Heikenwälder, Arzt, Heilmasseur und Osteopath, erläuterte die Grundlagen der Anatomie und sparte nicht mit anschaulichen Beispielen aus seiner langjährigen Praxis. Dieser Kurs ist Bestandteil der Gewerbeberechtigung Opens internal link in current window"Jamche-Kunye Praktik" und kann von allen besucht werden, die sich für Anatomie, Physiologie und Pathologie des menschlichen Körpers interessieren. Die Gruppe war beeindruckt vom breiten Wissen des Lehrers. "Man merkt, dass er sich mit Leib und Seele diesem Fach verschrieben hat!" so eine Teilnehmerin über Dr. Heikenwälder.

Vizekanzler Geshe Ngawang Samten in Knappenberg

15. September - Es war uns eine große Ehre und Freude Professor Geshe Ngawang Samten, Vizekanzler der Universität für Tibetische Studien in Varanasi, auch dieses Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Er unterrichtete zwei Module des Diplomlehrgangs "Buddhistische Wissenschaft des Geistes". Prof. Samten betonte, dass die Identifikation unserer negativen Geisteszustände wie Ärger, Neid, Eifersucht etc. essentiell ist für die Erlangung von Glück und Zufriedenheit. "Ich bin begeistert, denn jetzt verstehe ich, warum das theoretische Wissen genauso wichtig ist wie die Praxis", erzählte ein Teilnehmer.

Segnung von Statuen bei strahlender Herbstsonne

Am 13. September führte unser Direktor, Ehrw. Geshe Tenzin Dhargye, das Ritual zur Segnung der Buddhastatuen durch. Die Tage und Nächte zuvor waren wir und einige fleißige Helferlein mit dem Rollen und Schneiden tausender Mantras beschäftigt. Diese müssen nämlich in unterschiedlichen Varianten auf präzise Art und Weise vorbereitet werden. Die fertigen Mantrarollen werden dann gesegnet und in die Statuen gefüllt. Der Tag war perfekt und die Sonne strahlte vom Himmel!

Volles Haus am Tibetzentrum

9. - 11. September - In den vergangenen Tagen hatten wir einige Veranstaltungen und immer "full house" :-)

Auf den Fotos sehen wir unseren Direktor, Ehrw. Geshe Tenzin Dhargye, beim Unterrichten von Modul 9 des Diplomlehrgangs "Buddhistische Wissenschaft des Geistes". Thema war die Entfaltung und Meditation von Liebe und Mitgefühl". "Ich fand's toll, dass wir so viel meditierten. Bin jetzt viel ruhiger", berichtete ein Teilnehmer. Mit diesem Modul ist bereits der dritte Jahrgang dieses Diplomlehrgangs abgeschlossen, und wir wünschen viel Glück für die Prüfung im November!

Mehr zum Opens internal link in current windowDiplomlehrgang Buddhistische Wissenschaft des Geistes

Unser Amchi Wangdue gab an diesem Wochenende den StudentInnen der Tibetischen Medizin eine Einführung in die "Sanften Therapien" und zeigte den Studierenden unterschiedliche "Dukpas" (tib. Kräuterstempel). "Ich bin immer wieder begeistert davon, wie einfach und praktisch die tibetischen Anwendungen sind", erzählte eine Teilnehmerin.

Mehr zum Opens internal link in current windowDiplomlehrgang Grundlagen der TTM

Beginn des 4. Diplomlehrgangs "Buddhistische Wissenschaft des Geistes"

Am 27. Mai startete der 4. Jahrgang des Diplomlehrgangs "Buddhistische Wissenschaft des Geistes". Mag. Monika Eisenbeutel leitete das erste Modul in dem es insbesondere um Meditation ging: "Wir können unseren Geist nicht nur am Meditationskissen trainieren, sondern bei jeder Tätigkeit, auch beim Gehen." 

"Toll, wie viel wir bereits am ersten Wochenende gelernt haben - nicht nur theoretisch. Wir konnten das Gehörte gleich praktisch üben. Das fand ich super!", so ein Teilnehmer.

Mehr zum Opens internal link in current windowDiplomlehrgang "Buddhistische Wissenschaft des Geistes"

"Im Vordergrund steht das Wissen"

Gesche Tenzin und Bürgermeister Ofner gratulieren einer Absolventin
Junge Tibeterin wünscht "Happy Losar"!
Mehr als 100 Gäste kamen ins Tibetzentrum

Diplomverleihung und Losar-Fest am 13. Februar 2016 

An 40 Absolventinnen und Absolventen wurden am 13. Februar am Tibetzentrum feierlich Diplome und Teilnahmebestätigungen überreicht. Lama Gesche Tenzin, Direktor des Tibetzentrums, sagte: „Im Vordergrund steht bei uns das Wissen, und nicht Titel oder Diplome, aber ich bin sehr stolz, dass Sie diese Lehrgänge mit soviel Einsatz abgeschlossen haben.“ 

Aus allen Teilen Österreichs, aus Deutschland und der Schweiz waren die Teilnehmerinnen zwei Jahre lang immer wieder nach Knappenberg gekommen, um sich in den buddhistischen Wissensgebieten weiterzubilden. „Das hat mit dem Glauben oder der Zugehörigkeit zu einer Religion überhaupt nichts zu tun,“ betonte Gesche Dhargye. „Mit dem Wissen, das hier vermittelt wird, könnten viele Konflikte und Krisen vermieden werden!“ Josef Ofner, Bürgermeister der Gemeinde Hüttenberg, betonte mit Stolz die Bedeutung des Tibetzentrums als wirtschaftlichen und kulturellen Faktor in der Region, der weit über die Landesgrenzen hinaus wirkt und von Einheimischen und Gästen hochgeschätzt wird.

Ziel ist die Entwicklung von innerem Frieden und Mitgefühl

Die AbsolventInnen, welche aus den verschiedensten Berufen kommen, haben sich in berufsbegleitenden Lehrgängen intensiv u.a. mit Themen der „Buddhistischen Wissenschaft des Geistes“ beschäftigt und einen tiefen Einblick in das menschliche Bewusstsein erhalten. Ziel ist es, inneren Frieden und Mitgefühl zu entwickeln, und damit sich selbst, seiner Umgebung und der Gesellschaft als Ganzes zu dienen. Diese Fähigkeiten sind heute wichtiger denn je und werden zum Beispiel in den Bereichen Bildung, Beratung, Sozialwesen usw. erfolgreich eingesetzt.

Sang-Puja zum tibetischen Neujahr mit über 100 Gästen

Im Anschluss an die Diplomverleihung fand eine traditionelle „Sang Puja“ - eine tibetische Feuerzeremonie - vor dem Tibetzentrum-Gebäude statt. Anlass war das tibetische Neujahr (Losar) - der wichtigste tibetische Feiertag. Nach den Gebeten, gesprochen von Lama Gesche Tenzin, warfen die mehr als 100 Gäste unter fröhlichen „Lha Gyal Lo!“-Rufen Tsampamehl in die Luft. Danach begab man sich in den zum Festsaal umfunktionieren Seminarraum, wo bei tibetischer Musik, traditionellem süßem Reis und weitere Köstlichkeiten weitergefeiert wurde. „Wir kommen immer gerne zu den Festen am Tibetzentrum!“, so eine zufriedene Hüttenbergerin.

Mehr Bilder Opens external link in new windowauf unserer Facebookseite!

Traditionelle Sang-Puja (Feuerzeremonie)
Strahlende AbsolventInnen bei der Diplomverleihung
Es gab eine herzliche Begrüßung ...
... und tibetische Musik...
... und man genoss das gemütliche Beisammensein!

Impressum & AGB
Tibetzentrum Institut
Knappenberg 69, A-9376 Hüttenberg, Österreich
Initiates file downloadZu den AGB

© Tibetzentrum Institut