Deutsch|English

Weisheiten

"Die Weisen waschen die negativen Handlungen nicht mit Wasser hinweg, noch beseitigen sie das Leiden der fühlenden Wesen mit ihren Händen. Sie übertragen ihre eigenen Erkenntnisse auch nicht auf andere, sondern indem sie die Wahrheit lehren, bewirken sie die Befreiung."

Der Buddha

Willkommen im Newsroom!

Hier finden Sie Berichte unserer wichtigsten Veranstaltungen, Kurse und sonstige Neuigkeiten!

Zu unseren aktuellen Opens internal link in current windowPresseinformationen geht es hier!

Sie möchten mehr lesen? Hier geht's Opens internal link in current windowzum Newsarchiv. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schmökern!

17. Mai 2017 in Villach - Die Weisheit des Dalai Lama

Mehr als 200 TeilnehmerInnen bei der von Rotary Villach Park oranisierten Veranstaltung in Villach!

Geshe Tenzin Dhargye sprach über die Bedeutung von Geistesschulung und Meditation für einen friedlichen und ausgeglichenen Geisteszustand, und Amchi Wangdue gab einen Einblich in die tibetische Medizin. "Sehr interessant, bitte kommt bald wieder!" war die einhellige Meinung der Besucher.

Mehr als 200 Besucher in Villach

Diplomverleihung zu Beginn des Feuer-Vogel-Jahres

Viel Applaus für die tibetischen MusikerInnen
Ein fröhliches Fest mit fast 200 Gästen
Das Publikum unterhielt sich wunderbar

Diplomverleihung und tibetisches Losar-Fest am 25. Februar 2017

Am 25. Februar, zu Beginn des tibetischen Feuer-Vogel-Jahres, wurden an über 40 AbsolventInnen und Absolventen des Tibetzentrums feierlich Diplome und Teilnahmebestätigungen überreicht.

Lama Gesche Tenzin, Direktor des Tibetzentrums, sagte: „Ich bin sehr stolz, dass Sie diese Lehrgänge mit soviel Einsatz und Erfolg abgeschlossen haben, denn das Wissen, das Sie hier erlernt haben, leistet einen Beitrag zu einem friedlichen Zusammenleben und für mehr Wohlbefinden!“

Wissen zum Wohle aller einsetzen
Die TeilnehmerInnen aus den verschiedensten Berufen haben sich in berufsbegleitenden Lehrgängen intensiv u.a. mit Themen der „Buddhistischen Wissenschaft des Geistes“ und der „Traditionellen tibetischen Medizin“ beschäftigt. Das Ziel aller Ausbildungen des Tibetzentrums ist es, mit dem erlernten Wissen sich selbst, seiner Umgebung und der Gesellschaft als Ganzes zu dienen. Dieses Versprechen wurde auch in einer bewegenden Zeremonie von allen AbsolventInnen abgelegt.
Besonders stolz ist man auf die neue Gewerbeausbildung in tibetischer Massage (Jamche-Kunye), die besonders dem Wohlbefinden und der Entspannung dient.
Mit der Ansage: "Wir Hüttenberger sind wirklich stolz auf das Tibetzentrum!" betonte auch Bürgermeister Josef Ofner die Bedeutung des Tibetzentrums als kulturellen und wirtschaftlichen Faktor in der Region Görtschitztal.

Tibetische Gastfreundschaft in Hüttenberg
Im Anschluss an die Diplomverleihung wurde ein tibetisches Neujahrsfest gefeiert. Den Beginn bildete eine traditionelle Feuerzeremonie und Gebete für das neue Feuer-Vogel-Jahr.
Fast 200 Gäste feierten dann bei tibetischer Musik, traditionellem süßem Reis und weiteren Köstlichkeiten im zum Festsaal umfunktionierten Seminarraum, der aus allen Nähten platzte. Besonderen Anklang fand die „Guthuk“-Suppe mit kleinen Teigkügelchen, in denen man unter großem Hallo Voraussagen für das nächste Jahr fand!
Die Tibetische Gastfreundschaft wird auch in Hüttenberg geschätzt. Die Gäste kommen gerne immer wieder!

Werden Sie Mitglied und unterstützen auch Sie Tibetzentrum!
Mit Hilfe von unterstützenden Mitgliedern soll nun der Fortbestand des Bildungshauses Tibetzentrum Institut gesichert werden. Hier gibt es Opens internal link in current windowmehr Informationen dazu

Mehr Informationen zu allen Opens internal link in current windowDiplomlehrgängen gibt es hier

Feuerzeremonie
Strahlende Absolventen

Buddhistische Philosophie und Religion - Abschluss des Diplomlehrgangs

Februar 2017 - Der krönende Abschluss dieses Lehrgangs war dem Thema der „Leerheit“ gewidmet. In diesem buddhistischen Konzept geht es – ganz simpel ausgedrückt – darum, dass die Dinge nicht so sind, wie sie scheinen. Wer die Wirklichkeit ergründen will, muss sich intensiv mit diesem Thema befassen, studieren, darüber nachdenken, meditieren…..

„Die Köpfe rauchten, aber die Stimmung war aber gut!“ meinte ein Teilnehmer. Alle waren sich einig, dass das gute Lernklima, die exzellenten Vortragenden – an diesem Wochende Geshe Tenzin Dhargye mit Dolmetscher Christof Spitz - und das angenehme Ambiente am Tibetzentrum einmalig sind!

Opens internal link in current windowDer nächste Philosophie-Lehrgang beginnt am 31. März 2017 >

Traditionelle tibetische Medizin - Lehrgangsabschluss

Februar 2017 - Viel zu schnell ging dieser Kurs zu Ende! Neben interessanten Informationen zu den Krankheiten der drei „Nyepas“ (feinstoffliche Energien des Körpers) versuchten wir uns an diesem Wochenende unter Anleitung von Amchi Wangdue auch in der Herstellung eines tibetischen „Verjüngungsmittels“.

Das traditionelle „Chu-len“ besteht unter anderem aus Kräuterauszügen und Honig, die in aufwendigen Verfahren verarbeitet werden. Das Endergebnis entsprach zwar nicht  immer den strengen Anforderungen unseres Amchi, aber wir hatten viel Spaß dabei, und das hält ja bekanntlich auch jung!!!!!

Opens internal link in current windowDer nächste TTM-Lehrgang beginnt am 21. April 2017 >

Impressum & AGB
Tibetzentrum Institut
Knappenberg 69, A-9376 Hüttenberg, Österreich
Initiates file downloadZu den AGB

© Tibetzentrum Institut